Review: iFlicks 2 (Mac)

iFlicks 2 ist ein sehr umfangreiches Tool um Videos zu konvertieren. Es hat ein schlankes Design, wie wir es Apple-User lieben. Jetzt hat der Entwickler, Jendrik Bertram die zweite Version von iFlicks auf dem veröffentlicht und ich kann sagen, es hat sich einiges unter der Haube seit meiner letzten Review zu iFlicks getan.

iFlicks 2 ist sehr schnell beim konvertieren, denn es tut nur das Nötigste. Ist zum Beispiel die Tonspur bereits im AAC Format wird es nicht noch einmal konvertieret. Es bleibt unangetastet. Das gilt allerdings auch für die Video-Spur. Passt das Video bereits mit dem Ausgangsformat zusammen, wird evtl. nur noch die Audio-Spur und evtl. die Videoauflösung konvertiert.

Es werden alle wichtigen Videoformate wie H.264 und DivX und die Video Container MP4, MKV und AVI unterstützt. Die Metadaten holt sich iFlicks 2 von The Movie Database, Online TV Database und die passenden Covers von Squared TV Art.

iFlicks 2 unterstützt die wichtigsten Metadaten, die von iTunes unterstützt werden. Das Einfügen von Untertitel rundet das ganze noch ab. Mit den Regeln beschleunigt man wiederholende Abläufe schnell, flexibel und automatisiert.

iFlicks 2 läuft ab OSX Lion 10.7.3

Fazit

Der Entwickler hat iFlicks 2 auf ein neues hohes Level gebracht. Die vielen Bugfixes und Verbesserung machen iFlicks 2 zu einem umfangreichen und sehr schnelles Tool um Videos für iPhone, iPad, iPod, etc. zu konvertieren und mit den nötigen Metadaten zu füttern.

Download iFlicks 2

Kommentar veröffentlichen