OS X Yosemite spioniert: so schützt du dich!

Endlich ist es da: das neue Betriebsystem von Apple. Mac OS X Yosemite bringt viele neue Features, sowie eine Erweiterungen und Verbesserungen. Apple war dafür bekannt, dass es die Privatsphäre der Benutzer schützt. Desto größer ist jetzt der Aufschrei, dass Apple’s Spotlight nach Hause telefoniert.

Das neue Spotlight bringt viele schöne neue Features mit sich. Werden bei der Suche nämlich auch das Internet abgefragt. Für viele Benutzer ein nettes Feature, für Andere wiederum eine Frage der Privatsphäre und gehört ausgeschaltet.

Das Feature „Spotlight-Vorschläge“ befindet sich in den „Systemeinstellungen -> Spotlight“ im Reiter „Suchergebnisse„.  Damit Spotlight jedoch das Internet nicht abfragt, ,muss auch „Bing Websuchen..“ ausgeschaltet werden. Es befindet sich im selben Reiter.

safari_spotlight1

Weiterhin sollte man noch im Safari unter: „Einstellungen -> Suchen“ den Haken bei „Spotlight-Vorschläge einbeziehen“ entfernen.

safari_spotlight2

Um den Standortdienst von Spotlight auszuschalten, deaktiviert man in den Systemeinstellungen – „Sicherheit -> Privatsphäre -> Ortungsdienste -> „Details“ die Option „Spotlight-Vorschläge„.

safari_spotlight3

Tipp!

Das gleich gilt übrigens auch für iOS-Geräte. In „Einstellungen -> Allgemein -> Spotlight-Suche“ müssen die „Spotlight-Vorschläge“ und „Bing-Suchergebnisse“ abgehakt werden.

Kommentar veröffentlichen